2019

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

Männerchor aus Neuses mit herausragendem Ergebnis

24,5 von 25 möglichen Punkten beim Wettbewerb in Heilbronn

Freigericht-Neuses: Der Männerchor der Sängervereinigung Neuses unter der Ltg. von Gerd Zellmann hat sich beim Carl-Friedrich-Zelter-Chorwettbewerb des Schwäbischen Sängerbundes in Heilbronn erneut in glänzender Verfassung präsentiert und den vielen nationalen und internationalen Erfolgen bei Chorwettbewerben ein weiteres herausragendes Ergebnis hinzugefügt. 26 Chöre aller Kategorien, Gemischtstimmige Chöre Frauenchöre, Männerchöre, Jugendchöre, Auswahlchöre sowie Pop & Jazzchöre konkurrierten miteinander ohne Klasseneinteilung.

 

Gerd Zellmann hatte als anspruchsvolles Wettbewerbsprogramm die Chorstücke „Wohlauf ihr Gäste gut“ von Erasmus Widmann (1571-1634), „Kyrie“ aus Drei Stücke für Männerchor von Sven-David Sandström (*1984), „Ubi Caritas“ von Ola Gjeilo (*1978) und das Volkslied „Wie lieblich schallt durch Busch und Wald“ in einer Bearbeitung von Heinrich Poos (*1928) ausgewählt. Selbstsicher betraten die Sänger aus Neuses die Bühne des Wilhelm-Maybach-Saals im Konzerthaus „Harmonie“ in Heilbronn. Es gelang dem gut vorbereiteten Chor eine optimale Präsentation seines Programms. Chor und Chorleiter waren zufrieden.

 

Neben dem Chorwettbewerb nahm die Sängervereinigung am Festival des Schwäbischen Sängerbundes im Rahmen der Bundesgartenschau in Heilbronn teil und war mit neun weiteren Stücken am Konzert im „Deutschhof“ beteiligt. Auch hier ernteten die Neuseser den Applaus der Besucher.

 

Gespannt warteten die Sänger nun auf das Ergebnis des Wettbewerbs und wie man im Kreise aller beteiligten Chöre platziert sein würde. Mit großer Freude wurde der 4. Platz unter den 26 Mitbewerbern bejubelt und die Urkunde mit dem Prädikat „mit hervorragendem Erfolg“ entgegengenommen. Allerdings wurde die Punktwertung der Jury noch nicht bekannt gegeben.

Nun wurde die Bewertung der Jury nachgereicht. Der Vorsitzende der Jury, Musikdirektor Marcel Dreiling, gratuliert dem Chor der Sängervereinigung Neuses zu seiner hervorragenden Leistung und fügt hinzu, die Jury möchte im Sinne der Transparenz auch die Punktzahl bekanntgeben, die Grundlage für das erworbene Prädikat sei.

Der Männerchor der Sängervereinigung Neuses erreichte mit 24,5 Punkten das Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“. Ein sensationelles Ergebnis bei einer maximalen Punktzahl von 25.

Als zweiter am Wettbewerb beteiligter Männerchor bot der in der Region bestens bekannte „Liederkranz“ Netphen unter der Ltg. von Thomas Bröcher ebenfalls eine hervorragende Leistung und erzielte 24,0 Punkte.

Ludwig Weber feiert seinen 70. Geburtstag

Die Sängervereinigung 1875/99 Freigericht-Neuses gratuliert ihrem Ehrenvorsitzenden

Freigericht-Neuses - Ludwig Weber kam am 12. April 1949 inNeuses als ältester von fünf Söhnen von Bernhard und Maria Weber zur Welt. Da die Eltern einen landwirtschaftlichen Betrieb im Nebenerwerb unterhielten, musste er schon in jungen Jahren mit anpacken. Nach dem Besuch der Grundschule in Neuses besuchte er das Internat Vinzenz-Pallotti-Kolleg in Rheinbach bei Bonn. Am 02.01.1969begann er seine Ausbildung bei der Hessischen Bereitschaftspolizei in Mühlheim. Nach Abschluss der Ausbildung wurde er zur Stadt Frankfurt versetzt, wo er auf verschiedenen Dienststellen bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2009 tätig war. Am 30.11.1973 heiratete Ludwig Weber seine Frau Rosi. Nach der Geburt zweier Kinder bauten sie auf dem elterlichen Grundstück in der Friedrichstraße ein Haus.

Die große Leidenschaft von Ludwig Weber gilt dem Chorgesang. Er wuchs in einer Sängerfamilie auf, wo schon der Großvater und Vater bei dem damaligen Gesangverein „Germania“ sangen. Ludwig Weber trat dem Gesangverein im Jahr 1964 bei. 1969 fusionierten der „Sängerbund“ und die „Germania“ zur Sängervereinigung 1875/99 Freigericht-Neuses. Schon bald übernahm Ludwig Weber den Posten als Schriftführer des Vereins, den er innehatte bis er im Jahr 1983 den Vorsitz der Sängervereinigung übernahm. Während seiner Amtszeit wurden in den Jahren 1984, 1989, 1994, 1999 und 2008 große Chorwettbewerbe in Neuses ausgerichtet, an denen insgesamt  mehr als 300Chöre teilnahmen. Auch die Sängervereinigung selbst hat während dieser Zeit außerordentlich erfolgreich an zahlreichen nationalen Chorwettbewerben teilgenommen. Besonders hervorzuheben sind dabei der Chorwettbewerb „Cantemus 2004“ in Lindenholzhausen in der Kategorie „Große Männerchöre“ und der Gewinn des Hessischen Chorpreises 2008 am 20. September in Watzenborn-Steinberg. Weiterhin wurde an namhaften internationalen Wettbewerben in Prag (1997 und 2011) und dem „Anton-Bruckner-Wettbewerb“ in Linz teilgenommen. Bei allen drei Wettbewerben wurde ein Golddiplom ersungen. Der größteErfolg in der Amtszeit von Ludwig Weber war allerdings die Teilnahme am Deutschen Chorwettbewerb in Dortmund im Mai 2010. Dort erreichte die Sängervereinigung die zweitbeste Wertung in der großen Männerchorkategorie sowie den Sonderpreis der Jury für die beste Interpretation eines deutschen Volksliedes.

Kurz vor seinem 70. Geburtstag stellte sich Ludwig Weber nach 36 Jahren Vorstandsvorsitz nicht mehr zur Wiederwahl. Der neu gewählte Sprecher des Männerchores, Jörg Streb bedankte sich auf der Jahreshauptversammlung für sein jahrelanges, herausragendes Engagement für die Sängervereinigung. Ohne ihn wäre die Sängervereinigung heute nicht das, was sie ist. Dieser besondere Einsatz für den Verein erforderte auch einen enormen zeitlichen Aufwand, den Ludwig Weber nur mit Unterstützung seiner Ehefrau Rosi Weber aufbringen konnte. Als Würdigung seiner jahrzehntelangen Verdienste rund um das Vereinsgeschehen wurde Ludwig Weber zum Ehrenvorsitzenden der Sängervereinigung ernannt.

Seit seiner Pensionierung im Jahr 2009 engagiert sich Ludwig Weber ehrenamtlich mit der Pflege des Parks in Neuses und war auch bei der Errichtung der Freilichtbühne eine treibende Kraft. Nun, da er den Vorsitz des Vereins nicht mehr innehat, wird er seine Zeit u.a. mehr seinen vier Enkelkindern widmen.

Neben dem Gesang ist das Reisen eine weitere große Leidenschaft von Ludwig Weber. Diese führte ihn in der Vergangenheit nach China, Brasilien, Südafrika, USA, Neuseeland, Peru und Bolivien, Israel, an das Nordcap und viele weitere Länder. Auch hierfür ist in Zukunft wieder etwas mehr Zeit.

Die Sängervereinigung gratuliert ihrem Ehrenvorsitzenden heute herzlich zum 70. Geburtstag und wünscht ihm weiterhin viel Gesundheit und freut sich auf viele weitere gemeinsame Jahre im Kreise der Sängerfamilie. 

Fasching 2019

Chorfest 2019 Heilbronn